Sommerlehrgang in Steinbach 2018

Vom 09. – 13. Mai 2018 war es in Steinbach wieder so weit. Der alljährliche Sommerlehrgang fand wieder statt, zum zweiten Jahr in Folge nun unter der Leitung von Waichiro Kurita-sensei, ehemals Shihan der Tokyo Polizei Kendo Abteilung, nun Mitglied der All Japan Dojo Federation, kyoshi 8. Dan. Aus Japan brachte er außerdem Kume-sensei, 7. Dan mit, Leiter der Kendo Abteilung im Hauptquartier von Canon in Tokyo, sowie Sato-sensei, ebenfalls Tokyo Polizei mit. Aus Deutschland waren außer natürlich Dr. Bernd Klein noch Ralph Lehmann aus Berlin, Yukio Shimizu aus Bonn sowie René Führen aus Köln anwesend.

An den drei vollen Tagen erwartete uns Asa-geiko um 06:30 Uhr, eine Vormittags- und eine Nachmittagseinheit, also keiko satt. Am letzten Tag durften wir, wie von allen die letztes Jahr bereits dabei waren erwartet, das Vormittagstraining mit 1000 suburi beginnen. Den Tag schlossen wir dann mit „kubun-geiko“ – eine besonders schöne Übung, in der zwei Partner zunächst ji-geiko durchführen, nach einem Pfiff ging es dann direkt über in men/kote-men uchikomi, beim nächsten Pfiff men-taiatari-hiki-men, anschließend kakarigeiko, anschließend kirikaeshi, ein letzter großer men, und dann direkt weiter ji-geiko. Bis der nächste Pfiff kommt und der zweite Partner das selbe durchführen darf. Kume-sensei führte uns vor Augen was für ein besonderes Training Kurita-sensei uns geboten hat, als er erzählte, dass er selbst noch nie kubun-geiko gemacht hätte und dies zum ersten Mal selbst mit ansehen durfte.

Insgesamt gehen wir alle wieder bereichert in unsere Heimatdojos und danken allen senseis die mit dabei waren und ganz besonders Dr. Bernd Klein, ohne den es diesen Lehrgang nicht geben würde. Bis nächstes Jahr!

Eine ganze Menge Fotos gibt es hier und hier zu sehen (Facebook).