Neue Kyu-Grade

Unser Lehrgang mit Detlef Viebranz (7. Dan und Präsident des Deutschen Kendobundes), Ralph Lehmann (7. Dan) und Dr. Bernd Klein (7. Dan) ist am Wochenende erfolgreich zu Ende gegangen. Wir konnten alle viel lernen und sind sehr dankbar, so hochkarätigen Besuch bei uns gehabt zu haben!

Außerdem fand am Sonntag eine Kyu-Prüfung statt. Wir dürfen gratulieren:

  • Finn Keller (6. Kyu)
  • Pornpimol Charoentong (6. Kyu)
  • Luis Mölber-Ramirez (5. Kyu)
  • Martin Treiber (5. Kyu)
  • René Snajder (5. Kyu)
  • Christian Deimel (4. Kyu)

Außerdem hat Leo Wolff am gleichen Tag in Kyoto seine Prüfung zum 2. Dan bestanden. Auch dafür herzlichen Glückwunsch!

Anfängerkurse im Herbst

Ab dem 13.09. wieder Anfängerkurse!

Ihr wollt wie die alten Samurai Japans trainieren? Kendo ist die älteste japanische Kampfsportart und stammt aus dem Zeitalter der Samurai. Damals war das Ziel des Samurai, im Kampf sein eigenes Leben zu schützen und den Gegner zu töten. Um dieses Ziel zu erreichen, musste er die Schwertkampftechniken trainieren.

Kendo kann unabhängig von Geschlecht, Alter und körperlicher Konstitution von jedem ausgeübt werden. Was einem Kendo bieten kann ist individuell verschieden, sei es Wettkampfsport, ganzheitliche Schulung von Körper und Geist, ein Lebensweg oder Einblick in japanische Kultur, Geschichte und Philosophie.

Wann?
12 Übungseinheiten à 1,5 Stunden, Freitags um 19:00 Uhr

Wo?
Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule, Plöck 105, 69117 Heidelberg, neben der Universitätsbibliothek. Die Halle befindet sich direkt nach dem Tor zum Schulhof links, Eingang durch eine Holztür, im 2. Stock.

Sonstiges
Die Teilnahmegebühr beträgt 30€, Shinai (Bambusschwert) wird vom Verein gestellt. Normale Trainingskleidung ist ausreichend. Teilnahme ist natürlich unverbindlich.

Fragen gerne über Facebook, Anmeldung bitte per E-Mail an mail(at)kendo-heidelberg.de